Suche   
Rathauskonzerte Landsberg

Rathauskonzerte Landsberg


Zeitreise bei den Landsberger Rathauskonzerten
Erstes Konzert der neuen Saison am 6. Oktober
 

Mit einem sehr abwechslungsreichen Programm können die Landsberger Rathauskonzerte in der neuen Saison aufwarten – dabei reicht das Spektrum von Alter Musik bis hin zu zeitgenössischer Klassik und „Baroque-Blues“.


Den Auftakt am Freitag, den 6. Oktober um 20 Uhr gestaltet das Duo „Runge & Ammon“ mit dem Programm „Baroque Blues“, in dem die auf den ersten Blick sehr unterschiedlichen musikalischen Welten des Barock, des Jazz und des Tangos durch die unmittelbare Emotionalität ihrer improvisatorischen Elemente verbunden. So werden Kompositionen von George Gershwin, Chick Corea, Nikolai Kapustin, Biréli Lagrène und Astor Piazzolla Werken von J.S. Bach, G.F. Händel u.a. entgegen gesetzt und dabei jeweils neu beleuchtet. Ob Barockmusik, Tango Nuevo, Latin- oder Gipsy-Jazz, die strenge der Form und die Sinnlichkeit des freien Ausdrucks vereinen sich an dem Abend zu einem emotionalen Erlebnis.


Drei echte Spezialisten für alte Musik gestalten das Konzert „Händel und seine Zeitgenossen“ am Sonntag, 12. November um 18 Uhr mit Arien, Solo- und Kammermusik-Werken von Georg Friedrich Händel und seinen Zeitgenossen Buxtehude, Bach und Telemann. Die junge Sopranistin Katja Stuber ist neben ihren Engagements an vielen großen Opernhäusern und den Bayreuther Festspielen eine sehr gefragte Lied- und Oratoriensängerin. Peter Kofler, Organist an St. Michael in München tritt weltweit als Cembalist und Organist auf. Marije Grevink ist Geigerin im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und konzertiert mit dem Ensemble L'Accademia Giocosa weltweit. Die Kombination von Gesang, Violine und Continuo mit Cembalo und Orgel verspricht ein vielfältiges und farbiges Programm, in dem von Solowerken bis hin zu kleineren Kantaten alle Stile barocker Musik zu erleben sein werden.


Das Trio Jean Paul (Violine, Violoncello und Klavier), das am Freitag, den 16. Feburar um 20 Uhr mit Werken von Haydn, Schönberg und Brahms zu Gast sein wird, gehört zu den profiliertesten Kammermusik-Ensembles der Gegenwart und begeistert sein Publikum seit über zwei Jahrzehnten auf den internationalen Konzertpodien.Zu den Auftritten der jüngsten Spielzeiten gehören Konzerte im Wiener Konzerthaus, in der Berliner und Kölner Philharmonie, im Palais des Beaux Arts Brüssel, in der Glocke Bremen, der Wigmore Hall London, der Tonhalle Zürich und der Laeiszhalle Hamburg sowie bei der renommierten Sociedad Filarmónica in Bilbao, der Gulbenkian Foundation Lissabon
und im Liceo de Cámara in Madrid. Regelmässige Tourneen durch die USA und Kanada sowie Konzertreisen in alle Kontinente bestätigen den Ruf des Ensembles.


Am Sonntag, 17. März um 18 Uhr freuen wir uns auf Alberto Bocini / Bass und Daniel del Pino /Klavier. Alberto Bocini studierte am Conservatorio L. Cherubini in Florenz bei Franco Petracchi. Er spielte als erster Bassist in verschiedenen führenden italienischen und internationalen Orchestern. 2012 zog sich Alberto Bocini aus dem Orchesterbetrieb zurück, um sich seiner Karriere als Kammermusiker, Solist und Dozent zu widmen. Er ist Mitglied der Bass Gang und seit 2009 Professor der Haute Ecole de Musique de Geneve. Daniel del Pino ist einer der führenden spanischen Konzertpianisten der internationalen Szene. Del Pino spielte in den prestigeträchtigsten Konzertsälen aller fünf Kontinente, Als Solist mit renommierten Orchestern und bei Festivals rund um den Globus. Auf dem Programm stehen Konpositionen von Franz Schubert, Alfred Desenclos, Alessandro Cavicchi und Nicolai Kapustin.


Den Saisonabschluss am 29. April, 18 Uhr gestaltet einer der beiden künstlerischen Leiter der Rathauskonzerte, Christoph Hartmann /Oboe gemeinsam mit der Pianistin Akemi Murakami und Werken von Puolenc, Schumann, Leschetizky und Skalkottas. Akemi Murakami ist eine gefragte Liedpianistin. Sie ist Preisträgerin und Finalistin vieler bedeutender Wettbewerbe und wirkt solistisch, als Gesangsduo- und Kammermusikpartner bei vielen Konzerten und Festivals mit. Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin der Liederabendreihe 'LIEDERLEBEN' in München. Der Landsberger Oboist Christoph Hartmann begann seine Laufbahn 1991 als Solo-Oboist bei den Stuttgarter Philharmonikern– bereits ein Jahr später wurde er als Oboist bei den Berliner Philharmonikern engagiert. Darüber hinaus konzertiert Christoph Hartmann regelmäßig als Solist. 1999 rief er das Kammermusikfestival „Landsberger Sommermusiken“ ins Leben. Seit 2012 ist er gemeinsam mit Franz Lichtenstern künstlerischer Leiter der „Landsberger Rathauskonzerte“.


Werkeinführung jeweils eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Tickets und Informationen gibt es unter www.rathauskonzerte-landsberg.de,
Vorverkauf ab sofort im Theaterbüro und Reisebüro Vivell zu den bekannten Öffnungszeiten, Restkarten an der Abendkasse.

 



<< Zurück



Kulturbüro
Claudia Flörke, Patricia Eckstein
Kavaliersturm, 3. Stock
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 8.00-12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Hauptplatz 152
86899 Landsberg am Lech
Telefon: 08191/128-307 oder 128-308
Telefax: 08191/128-160
kulturbuero@landsberg.de

 

   
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39