Suche   

Vor über 400 Jahren wanderte ein Gelehrter aus Rostock auf der Reise nach Italien auf Landsberg zu. In der Ferne erblickte er die Stadt, staunte und schrieb in sein Tagebuch: Jenseits des Lechs, der das Schwabenland von Bayern trennt, zeigt Bayern die Mauern und Türme der Stadt Landsberg, und dahinter ragen in der Ferne die Alpen auf, von ewigem Schnee und Eis schimmernd.

Diesen faszinierenden Anblick kann der Reisende noch heute so erleben, besonders wenn der Föhn den Himmel blank geputzt hat: Über dem breiten Fluss mit dem Wehr, über das seit 600 Jahren der Lech in schäumenden Kaskaden fällt, erhebt sich die Altstadt mit den Türmen der Kirchen und des Mauerrings, umgeben von alten Bäumen und von Felsen am steilen Abhang.

Die Mitte der Stadt, der Altstadt und der wesentlich größeren Gesamtstadt, ist der weite Platz mit seiner einzigartigen Dreiecksform. Auf ihn führen die drei Hauptstraßen der Altstadt, zwei von den Lechbrücken her und eine den steilen Berg herunter. Im Zentrum plätschert ein großer barocker Marmorbrunnen, bekrönt von einer graziösen Madonna.

Der Hauptplatz präsentiert die reiche Geschichte der Stadt. Der mächtige Turm am östlichen Eingang und viele Bürgerhäuser sind Zeugen des Mittelalters, die verspielte Rokokofassade des prächtigen Rathauses und das reich bemalte ehemalige Ursulinenkloster erinnern an die neue Blütezeit der Stadt nach dem Dreißigjährigen Krieg.

Vom Platz aus erschließt sich dem Besucher die Vielfalt der Stadt mit ihren über 500 Baudenkmälern. Nur wenige Schritte entfernt steht die gotische Pfarrkirche mit ihrem hohen barocken Zwiebelturm. Die prächtige Kirche des ehemaligen Jesuitenkollegs wirkt mit ihren zwei Türmen von ferne wie eine Krone über den Dächern.

Die Altstadt ist bis heute durch eine fast vollständig erhaltene mittelalterliche Mauer von den neuen Stadtvierteln getrennt. Wer die Altstadt betritt, am eindrucksvollsten von Osten her durch das gotische Bayertor, findet sich in einem unversehrten, unter Fachleuten berühmten städtebaulichen Kunstwerk.


 

   
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39