Suche   

Das Unteregger-Anwesen in Ellighofen bietet mit seiner authentischen Ausstattung in einmaliger Geschlossenheit Einsicht in das Wesen vergangener Zeiten. Die Lebensweise der Vorfahren, die ganz im Einklang mit dem Jahresablauf stand und von starker Religiosität geprägt war, wird in diesem mehr als 300 Jahre alten Hof nachvollziehbar.

Besonderes Anliegen der Führungen ist es deshalb, Kindern, Schülerinnen und Schülern die Lebensweise ihrer Vorfahren und damit ihre eigenen Wurzeln vor Augen zu führen.

Die letzte Bewohnerin des Anwesens, Frau Peregrina Weiß, lebte dort bis 1992. Der Hof gibt vielfältig Zeugnis von ihrer Geschichte, ihrer Person und ihrem Lebenslauf. Die Begegnung mit ihrer Person ermöglicht den Kindern in besonderer Weise, den bäuerlichen Alltag nachzuvollziehen.

Führungen für Kindergärten und Schulklassen
Das speziell für Kindergärten und Grundschulklassen erarbeitete und auf die jeweilige Alterstufe abgestimmte Konzept sieht vor, neben einer Vorstellung des Gebäudes und seiner verschiedenen Funktionsbereiche, vor allem mit praktischen Aufgabenstellungen den Kindern einen erlebbaren Zugang zur Vergangenheit zu erschließen.

Didaktische Prinzipien der Anschaulichkeit und Selbsttätigkeit
Der praktische Teil der Führungen variiert abhängig von den Jahreszeiten und umfasst Sachbereiche wie Wärme / Licht, Säen / Ernten, Vorratshaltung / Mahlzeiten, Alltag / Religiosität, Arbeit / Armut.

Terminanfragen richten Sie bitte an 0 81 91/ 128 - 360 (Neues Stadtmuseum).


 

   
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39