Suche   
Gesundheit + Soziales | Fairtrade-Town

Fairtrade-Town Landsberg


Die Arbeitsgruppe hat es geschafft: Landsberg ist nun  'Fairtrade-Town'



Der Stadtrat hat mit seinem Beschluss, in Zukunft bei den Sitzungen nur noch fair gehandelten Kaffee zu genießen nicht nur eine kulinarische Entscheidung getroffen. Vielmehr war dies bereits der Auftakt für die Bewerbung um den Status einer „Fairtade-Stadt“.

Unter Fairem Handel wird ein kontrollierter Handel verstanden, bei dem die Erzeuger einen festgelegten Preis für Ihre Waren gezahlt bekommen, der über dem jeweiligen Weltmarktpreis angesetzt ist. Damit möchte man ein konkretes Zeichen für eine gerechte Welt setzen. Der damalige Stadtrat Wolfgang Buttner machte sich gemeinsam mit Oliver Wild für die Kampagne stark. Sie sind auch gleichzeitig Kopf der Steuerungsgruppe in Landsberg. Die Steuerungsgruppe soll sich nach den Vorstellungen der Kampagne aus Vertreter der Stadtverwaltung, des Einzelhandels sowie Vereinen, Kirchen und Schulen zusammenfinden. Ziel ist es, die Verbraucher zu informieren und den Einzelhandel, sowie öffentliche Einrichtungen und Vereine für dieses Thema sensibilisieren. Dazu gehört auch, Kooperationspartner bei Betrieben und Gastronomen zu finden, die die Kampagne durch den Verkauf von fair gehandelten Produkten unterstützen. Dazu zählen neben Kaffee zum Beispiel auch Kakao, Tee oder Süßigkeiten.

 

Die Kooperationspartner wurden schnell gefunden und so konnte bald die Bewerbung für den Titel 'Fairtrade-Town' abgegeben werden. Es hat nicht lange gedauert, da vermeldete die Arbeitsgruppe im Februar die erfreuliche Nachricht, dass Landsberg am Lech alle Kriterien erfüllt hat und den Titel 'Fairtrade-Town' verliehen bekommen wird.

Die Auszeichnungsveranstaltung fand dann am 30 Mai 2014 im Foyer des Stadttheaters statt. Fair-Trade-Botschafterin Hannah Rüther überreichte Oberbürgermeister Mathias Neuner die Urkunde zum Tragen des Titels 'Fairtrade-Town'. 

Der Titel ist verbunden mit dem Auftrag, auch in Zukunft die Idee 'Fairtrade' weiter zu tragen und zu unterstützen. Daher wird er auch nur auf Zeit vergeben und muss durch regelmäßige Audits nach bestimmten Zeitabläufen evaluiert werden.

Die Steuerungsgruppe hat schon weitere Aktionen angekündigt und will sich weiterhin aktiv des Themas annehmen.

Weitere Informationen stehen unter www.fairtrade-towns.de oder www.fairtrade-deutschland.dezur Verfügung.



Downloads


 

   
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39