20.04.2018: "Weißer Engel" für Edith Faßbender

Edith Faßbender aus Landsberg am Lech wurde im Eisernen Haus im Schloßpark Nymphenburg mit der Auszeichnung "Weißer Engel" geehrt. Staatsministerin Melanie Humel würdigt mit dieser Auszeichnung des Freistaats Bayern das Engagement von Menschen im Gesundheits- und Pflegebereich, die sich durch ihren langjährigen, regelmäßigen und ehrenamtlichen Einsatz vor allem in der häuslichen Pflege eingebracht haben. Seit 2014 wir diese Ehrung jährlich an höchstens 10 Personen je Regierungsbezirk vergeben. Edith Faßbender engagiert sich seit 2005 im Kreisverband Landsberg am Lech des Bayerischen Roten Kreuzes intensiv in der Betreuung von Krebspatienten. Seit ihrer eigenen überstandenen Krebserkrankung widmet sie sich besonders der seelischen Betreuung von Patienten nach Krebs-Operationen. Staatsministerin Melanie Huml würdigte Edith Faßbender in einer sehr persönlichen Laudatio und stellte ihr großes Engagement heraus. Stadtrat Harald Reitmeir nahm stellvertretend für die Stadt Landsberg am Lech an der Veranstaltung teil und gratulierte Edith Faßbender für diese besondere Leistung und Auszeichnung.