Aufruf - Die Stadt freut sich wieder über Christbaumspenden

Ein Blick in die Supermärkte und auf das Lebkuchensortiment zeigt, dass Weihnachten zwar nicht direkt vor der Türe steht, aber in greifbare Nähe rückt. Für die Stadt Landsberg am Lech ist es also an der Zeit, sich wieder um Christbäume zu kümmern. Deshalb wendet sie sich, wie schon die vergangenen Jahre, an alle Garten- und Grundstücksbesitzerinnen und Besitzer: Gesucht werden Nadelbäume, die zur Weihnachtszeit den öffentlichen Raum im Stadtgebiet schmücken.

Es hat sich mittlerweile zu einer schönen Tradition entwickelt, dass die Christbäume aus Gärten der Stadt und der Ortsteile stammen. Für so manchen ist dies eine elegante Lösung für ein stetig wachsendes Problem. Und schließlich sorgen die Bäume festlich geschmückt und beleuchtet im Dezember noch für weihnachtliche Stimmung.

Für Christbäume wird selten auf den Bestand aus dem städtischen Forst zurückgegriffen, und das hat einen einfachen Grund: Bäume für die Holzwirtschaft sollten im unteren Stammbereich möglichst wenige Äste haben, während es bei einem Christbaum gerade hier auf einen dichten Bewuchs ankommt. Bäume aus privaten Gärten wachsen zumeist mit mehr Platz und auch
ebenmäßiger als im Wald.

Für das Entfernen fallen keine Kosten an. Diese werden von der Stadt Landsberg am Lech getragen.

Bürgerinnen und Bürger, die 2021 gerne einen Christbaum aus ihrem Garten spenden möchten, können sich unter der Telefonnummer 08191/128 -414 direkt an den Städtischen Bauhof
wenden.

Zu beachten ist, dass aus Kostengründen nur Bäume aus Landsberg am Lech und der näheren Umgebung ausgewählt werden können.