Bombendrohung: Historisches Rathaus und Stadtverwaltung geschlossen

Heute Nacht ist bei der Landsberger Polizeiinspektion eine anonyme Bombendrohung für das Historische Rathaus sowie die Stadtverwaltung eingegangen. Das Historische Rathaus wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. Das betrifft das gesamte Gebäude mit der Tourist-Information, der BRK-Teststation sowie den Anbau mit der Galerie und den öffentlichen Toiletten. Auch das Gebäude der Stadtverwaltung wurde geschlossen. Beide Anwesen werden mit Sprengstoff-Spürhunden abgesucht. Hinweise verdächtige Gegenstände ergaben sich bislang nicht.

Bürgerinnen und Bürger, die einen Termin im Bürgerbüro haben, können diesen heute nicht mehr wahrnehmen. Wir bitten für diese vorsorgliche Sicherheitsmaßnahme um Verständnis.

Bürgermeister Moritz Hartmann: „Wir haben alles veranlasst, um die Sicherheit sowohl für die Landsberger Bürgerinnen und Bürger wie auch für unsere Mitarbeitenden zu gewährleisten. Die Sicherheit aller hat oberste Priorität.“

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.