Bürgerversammlung in Landsberg am Lech wird verschoben

Die für Montag, 22.11.2021 geplante Bürgerversammlung in der Stadt Landsberg am Lech wird aufgrund der aktuellen Corona-Pandemielage auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.


Nicht zuletzt durch die Ankündigung weiterer einschränkender Maßnahmen seitens des Ministerpräsidenten zur Eindämmung des Infektionsgeschehens bleibt keine andere Möglichkeit.
Nach den vier Bürgerversammlungen in den Ortsteilen wäre die Veranstaltung in der Stadt und die letzte in der Reihe gewesen.


„Ich bedauere die Absage sehr. Leider war es nicht absehbar, dass sich die Corona Zahlen und insbesondere die Lage in den Kliniken in kurzer Zeit so dramatisch entwickeln wird“, so Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl.


Eine Bürgerversammlung ist wichtig, für den regen persönlichen Austausch und daher fest in der Gemeindeordnung verankert. Sie drückt die enge Verbindung zwischen Bürgerschaft und Mitarbeitern im Rathaus, den Mitgliedern des Stadtrats und nicht zuletzt auch mit der Oberbürgermeisterin und Verwaltungschefin der Stadt aus.


„Diesen persönlichen Austausch möchten wir allen Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen. Wir werden die Bürgerversammlung schnellstmöglich nachholen sobald es die Situation erlaubt. Die bereits eingegangenen Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern werden wir vorab schriftlich beantworten und für die Bürgerversammlung vormerken.“, so Baumgartl.