Coronavirus: Stadt Landsberg am Lech sagt Veranstaltungen bis nach den Pfingstferien ab

Es gilt nach wie vor die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und dies geschieht in erster Linie durch möglichst wenig soziale Kontakte. Ursprünglich waren Veranstaltungen bis nach den Osterferien
abgesagt. Eine Lockerung in den Bereichen wo es nicht möglich ist Abstand zu halten ist jedoch aktuell nicht wahrscheinlich.


Die Stadt Landsberg am Lech hat daher entschieden, sämtliche Veranstaltungen in Räumlichkeiten der Stadt Landsberg am Lech bis zum Ende der Pfingstferien abzusagen. Dazu zählen Veranstaltungen im
Stadttheater, in der Säulenhalle, im Historischen Rathaus, im Sport- und Veranstaltungszentrum, in der Aula der Mittelschule, im Jugendzentrum und auch Stadtführungen. Ob der Veitsmarkt vom 14.06.-16.06. stattfindet steht
noch nicht fest.


Dazu 2. Bürgermeisterin Doris Baumgartl „So sehr die Absagen der Veranstaltungen schmerzen, die Gesundheit und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gehen vor. Gerade ältere und schwächere
Bürgerinnen und Bürger gilt es zu schützen. Es wird auch eine Zeit nach Corona geben.“
Die Stadt Landsberg am Lech ist bemüht für die ausfallenden Veranstaltungen Erstztermine zuorganisieren. Die ersten stehen bereits fest:

- „Festival Faszination Gitarre - Schlussakkord“ am 16. und 17. Mai wird auf Mai 2021 verschoben

- Das „Junge Rathaus“ am 24. Mai wird voraussichtlich auf den 25. Oktober verschoben

- Die „Drum Stars“ wurden auf den 13. September verschoben.


Bereits gekaufte Karten können an den Stellen, an denen sie erworben wurden gegen Gutscheine oder der Erstattung des Kartenpreises zurückgegeben werden.
Informationen zum Coronavirus auf der Homepage der Stadt Landsberg am Lech unter
www.landsberg.de/corona