Das war ein guter Auftakt

Landsberg am Lech, 25.06.2018:

Der Abendflohmarkt mit Livemusik im Herkomer Park hat das Zeug dazu, sich zum Publikumsmagneten zu entwickeln.

„Wie der Herr, so’s Gscherr“ könnte Sir Hubert angesichts des quirligen Gewusels auf seinem früheren Anwesen gedacht haben. Tatsächlich zeigt sich das Herkomer Museum in diesem Jahr mit gleich mehreren Premieren im breitgefächerten Besucherangebot fast ebenso umtriebig und ideenreich wie einst sein Namensgeber. Jüngstes „Kind im Hause“ ist der Abendflohmarkt, der am Freitag zum ersten Mal im umliegenden Park stattfand.

Der frische Wind, Temperaturen, die eher den Herbst- als den Sommeranfang hätten vermuten lassen können und bis kurz vor Beginn dunkle Regenwolken am Himmel – all das, was das Organisationsteam immer wieder die Handys zum „Wetter-Check“ hatte zücken lassen, konnte die Standler nicht davon abhalten, ihre Autos zu beladen und mit Sack und Pack in Richtung Mutterturm zu steuern. Vollzählig standen die Flohmarktverkäufer schließlich im Halbrund vor dem Herkomer-Anwesen, die Tische entlang des Kieswegs gruppiert, um die Grünflächen zu schonen und die Feuerwehrzufahrt frei zu halten.

Für die geschätzt knapp 500 Besucher war, Verhandlungsgeschick vorausgesetzt, so manches Schnäppchen zu machen. Über die wirksamste Strategie ließ sich bei Gulaschsuppe, Obatztem und Getränken nachdenken oder aber beim Aufwärmen im Café Herkomer. Rege genutzt wurde auch das Angebot, das Museum einschließlich Mutterturm bei ermäßigtem Eintritt zwei Stunden länger besuchen zu können.

Um 20 Uhr spielten dann die Broken Hearts Coverversionen von Stücken vor allem aus den 80er-Jahren. Das Quartett mit Oliver Kaiser am Schlagzeug, Erik Urbschat, Gitarre, German Völpel, Bass und Roland Elser, Gesang, begeisterte mit einer Mischung aus „allem, was so ein bisschen neben dem Mainstream läuft“ und verleitete viele Besucher dazu, trotz der Kälte ein wenig länger als geplant auszuharren.

„Das war ein guter Auftakt“, stellte Museumsleiterin Sonia Fischer eine Wiederauflage des Abendflohmarkts mit Livemusik im kommenden Jahr in Aussicht. Ob jedoch eine Möglichkeit zur Ausweitung der Standflächen besteht, muss geprüft werden, da der sensible Umgang mit den Grünanlagen Vorbedingung für alle Veranstaltungen im Park ist.