Ein Trampolin für den Luna Park

Stadt Landsberg und die Sparkasse Landsberg-Dießen sorgen für ein neues Hüpfvergnügen


Der Spielplatz im Luna Park, malerisch am Lech und mitten in der Altstadt gelegen, hat eine neue Attraktion: ein Trampolin mit den Maßen 1,5 x 1,5 Meter – groß genug also, dass die kleinen Spielplatzbesucher sicher hüpfen können.


Ob man den Spielplatz in der Lechstraße nicht aufwerten könne, regte ein Bürger aus Landsberg, Martin Heim, an – und sein Vorschlag stieß bei der Stadt sofort auf offene Ohren. „Landsberg bietet mit dem Abenteuer-, Ritter-, Feuerwehrspielplatz eine Fülle von Spielmöglichkeiten im Freien. Für unsere Kinder ist es gerade in Coronazeiten besonders wichtig, sich im Freien austoben zu können. Jedoch hatte bislang kein Spielplatz ein Trampolin“, freut sich Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl über die gelungene Spielgeräte-Erweiterung.


Möglich gemacht hat das Trampolin die Sparkasse Landsberg-Dießen mit einer großzügigen Spende in Höhe von 7.000 Euro. Das Trampolin wurde vom Bauhof aufgestellt und sicher im Boden verankert.


Bereits vergangene Woche wurde es offiziell übergeben und stellvertretend für alle hüpfbegeisterten Kinder probierten der vierjährige Milan und die zweijährige Finja es gleich aus.


Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl bedankte sich beim Aufstellungstermin herzlich bei dem stellvertretenden Vorstandsmitglied der Sparkasse Landsberg-Dießen, Lorenz Ellmayer: „Sie haben damit einen großen Wunsch vieler Kinder in Erfüllung gehen lassen. Gerade in der jetzigen Zeit sind Spaß und Bewegung an der frischen Luft ideal, um die Immunabwehr zu stärken. Durch Hüpfen auf dem Trampolin gelingt das ganz spielerisch!“.


Da die Spende die Anschaffungskosten des Trampolins sogar übertraf, kann der Restbetrag nun verwendet werden, um das Klettergerät auf dem Spielplatz am Galgenweg zu erneuern.