Feierliche Übergabe der Mittelschule an die Schüler

Es war ein langer Weg hin zu einer gemeinsamen Mittelschule und ist noch nicht ganz abgeschlossen. Oberbürgermeister Mathias Neuner freute sich bei der Eröffnungsfeier an der Mittelschule über das Ergebnis der Anstrengungen der vergangenen Jahre. Seit dem organisatorischen Zusammenschluss der Fritz-Beck und der Schloßbergschule wurde viel diskutiert und in der Folge dann auch viel investiert. In den Erweiterungsbau mit neuer Aula flossen bereits über 12 Millionen Euro, die Sanierung des Altbaus wird weitere 6 Millionen Euro kosten. Eine Investition um den Schulstandort Landsberg am Lech mit über 7000 Schülerinnen und Schülern über alle Schulformen hinweg weiter auszubauen und zu fördern. Die Einweihung und Segnung des neuen Gebäudes war für Oberbürgermeister Mathias Neuner und der Schulfamilie ein besonderer Moment, für den lange gekämpft wurde. Wichtig war ihm, dass auch die Stadtgesellschaft von dieser Baumaßnahme profitiere, denn die Aula steht neben der schulischen Nutzung unter der Woche vor allem an den Wochenenden für Veranstaltungen zur Verfügung.


Schulleiter Christian Karlstetter fasste Zeit der Veränderung, Planung und Bauphase in ein humorvolles Gedicht zusammen. Er zeigte sich froh und erleichtert, dass das Gröbste nun geschafft sei. Dem letzten Umzug in einem Jahr blicke man schon erwartungsvoll entgegen.


Schulamtsdirektorin Brigitte Sulzenbacher lobte das Duchhaltevermögen aller Beteiligten und betonte den hohen Wert der Bildung mit einem Zitat von J.F. Kennedy „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“
Der Architekt Michael Walker richtete in seiner Ansprache ein Kompliment an die Entscheidungsträger und Bauherren. Mit der Art des Gebäudes und seiner Umsetzung werde ein Zeichen gesetzt dass sich die Schülerinnen und Schüler und das Lehrerkollegium ernst genommen fühlen dürfen.


Pfarrerin Jutta Krimm und Stadtpfarrer Gregory Herzel nahmen gemeinsam die Segnung vor. Sie hoben die Möglichkeit hervor, dass sich die Schülerinnen und Schüler entwickeln sollen und hier nun auch den geeigneten Raum dazu finden.


Im Anschluss an den Festakt begeisterten die Physikanten & Co. Das Publikum mit einer faszinierenden Physikstunde mit Knall und Lichteffekten. Wie die Aula noch genutzt werden kann, zeigt sie am Eröffnungswochenende gleich mehrfach:


• Um 17 Uhr findet eine weitere Vorstellung der „Physikanten & Co.“ für die Öffentlichkeit statt – Eintritt frei

• Am Samstag 13. Oktober 2018 wird ab 19 Uhr gefeiert: Unter dem Motto „Dance the school“ präsentiert sich die neue Aula der Mittelschule als stilvolle Partylocation. Für den Sound sorgt zunächst die Band „Trumpet“. Mit der richtigen Mischung aus Jazz & Lounge bis hin zu Pop & Rock verwandeln die sechs Musiker jede Party in einen unvergesslichen Abend. Im Anschluss wird mit DJ-Clubsound bis 1.30 Uhr auf der Tanzfläche gefeiert. Die Aula zeigt sich in Lounge-Atmosphäre, es werden Cocktails Cocktails & more angeboten. Dresscode: Smart Casual. Kartenvorverkauf in der Tourist-Information.

• Der Sonntag 14. Oktober 2018 steht ganz im Zeichen der klassischen Musik. Um 17.00 Uhr wird ein ganz besonderes Konzert zu hören und zu sehen sein, bei dem unter anderem Chorgesang und Tanz zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. Der Eintritt ist den ganzen Abend frei. Es sind keine Platzreservierungen möglich.
Weitere Informationen zur Eröffnung der Mittelschule und den Veranstaltungen