Flaggentag der Mayors for Peace – Bürgermeister für den Frieden

Mit ihrer Beteiligung am weltweiten Flaggentag der Mayors for Peace am 8. Juli setzte Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl gemeinsam mit Dr. Wolfgang Lerch, Vorsitzender der Vereinigung Internationaler Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung Regionalgruppe Landsberg am Lech (IPPNW e.V.) ein sichtbares Zeichen gegen nukleare Massenvernichtungswaffen.


„Noch immer verfügen die Atommächte über schätzungsweise 13.000 Atomwaffen. Nuklearwaffenarsenale werden modernisiert, mehr Waffen als bisher einsatzbereit gehalten. Diese Bedrohung muss ein Ende finden. Deshalb setzen wir uns – die Mayors für Peace - am Flaggentag für die Abschaffung der Atomwaffen ein. Wir wollen, dass auch Deutschland dem Atomwaffenverbotsvertrag beitritt“, so Oberbürgermeisterin Baumgartl und Dr. Lerch übereinstimmend.


Die Organisation Mayors for Peace wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Das weltweite Netzwerk setzt sich vor allem für die Abschaffung von Atomwaffen ein, greift aber auch aktuelle Themen auf, um Wege für ein friedvolles Miteinander zu diskutieren. Mehr als 8.000 Städte gehören dem Netzwerk an, darunter mehr als 700 Städte in Deutschland, rund 400 davon beteiligten sich in diesem Jahr am Flaggentag.