Gastfamilien für Schüleraustausch aus Siófok gesucht

Die Stadt Landsberg am Lech pflegt seit einigen Jahren eine Städtefreundschaft mit der Stadt Siófok in Ungarn. Im Rahmen der 50-Jahr-Feier zur Stadterhebung Siófoks haben Kulturbürgermeister Axel Flörke und Johannes Krämer, Vorstandsmitglied im Förderverein Städtepartnerschaften Landsberg am Lech Lech auch das Perczel Mor Gymnasium besucht. Die Besonderheit der Schule ist der N-Zweig; hier lernen die Schülerinnen und Schüler zweisprachig auf Ungarisch und Deutsch, wobei im sogenannten Vorbereitungsjahr 18 Stunden pro Woche Deutsch unterrichtet wird.

Während des Aufenthaltes durfte die Landsberger Delegation aktiv am Unterricht der 12. Klasse des N-Zweiges teilnehmen und erhielt von Schülerinnen der 10., 11. und 12. Klassen auf deutsch Vorträge über die Stadt Siófok, ihre Geschichte und die Umgebung. In der anschließenden Diskussion mit der Schulleitung, mehreren Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern kam der Wunsch auf, für eine Klasse des Gymnasiums einen einwöchigen Schüleraustausch nach Landsberg am Lech zu organisieren.

In der Woche vom 31.03.2019 – 7.04.2019 werden demnach insgesamt ca. 34 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 16 und 17 Jahren und zwei Lehrkräfte Landsberg am Lech besuchen. Der Unterricht soll teils am Ignaz-Kögler-Gymnasium, teils am Dominik-Zimmermann-Gymnasium stattfinden. Die Unterbringung der Schüler soll ebenfalls aufgeteilt werden.

Es werden nun Familien mit schulpflichtigen Kindern gesucht, die für eine Woche eine ungarische Schülerin bzw. einen Schüler aufnehmen. Die Organisation des Schüleraustausches mit Begleitprogramm wird vom Förderverein Städtepartnerschaften Landsberg am Lech übernommen. Ziel des Schüleraustausches ist es, zur Verständigung beider Städte und Länder beizutragen. Dabei ist man über jede Unterstützung dankbar.
Für weitere Informationen und als Ansprechpartner für den Schüleraustausch steht Kulturbürgermeister Axel Flörke unter 08191 - 21235 oder axel.floerke@gmx.de zur Verfügung.