Informationen zum Coronavirus - Stand 13.03.2020

Die aktuelle Situation erfordert weitere Maßnahmen zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.
So wurde seitens der Stadt Landsberg am Lech beschlossen, weitere Maßnahmen zu ergreifen:

  • Der Freistaat Bayern hat eine Entscheidung getroffen und sperrt alle Schulen und Kindertageseinrichtungen für fünf Wochen zu, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Regelung gilt ab kommenden Montag, den 16.03.2020 und endet am 19. April 2020. Für alle Eltern, die im pflegerischen und medizinischen Bereich tätig sind, wird im Kinderhaus an der Römerauterrasse eine Notgruppe in der Zeit von 07:00 – 18:00 Uhr eingerichtet. Voraussetzung für den Besuch dieser Notgruppe ist, dass beide Eltern in einem der benannten Arbeitsfelder tätig sind.
  • In der Städtischen Sing- und Musikschule entfallen bis auf weiteres alle Chorgruppen, Orchester, die musikalische Früherziehung und Ensembles. Es wird nur noch Unterricht mit max. 2 Schülern nach Absprache mit dem Lehrer abgehalten.
  • Die Volkshochschule der Stadt Landsberg am Lech setzt ebenfalls bis auf weiteres alle Kurse aus. Im Zweifelsfall bitte mit dem Büro der vhs Rücksprache halten Telefon 08191 – 128 311. Aktuelle Informationen auf www.vhs-landsberg.de
  • Der Betrieb in der Eissporthalle ist ab sofort eingestellt.
  • Der Betrieb in den städtischen Turnhallen ist ebenfalls ab sofort eingestellt.
  • Das Konzert von Wolfgang Ambros am 14.03.20 in der Aula der Mittelschule Landsberg am Lech ist ebenfalls abgesagt.
  • Der Seniorenbeirat der Stadt Landsberg am Lech hat folgende Veranstaltungen abgesagt, die im Rahmen des Seniorenkulturprogramms geplant waren:
    - Fahrt in Bayerns Berge am 25.03.20,
    - Besichtigung der Feuerwehr Landsberg am Lech am 08.04.20
    - und der Tanznachmittag am 22.03.20.
  • Die Veranstaltung „Drum Stars“ am 04.04.20 in der Aula der Mittelschule Landsberg am Lech wurde auf den 13.09.20 verschoben.
  • Die Sitzung des Jugendzentrumsbeirates am 18.03.2020 entfällt. Ein neuer Termin wird nicht vor dem 01.05.2020 anberaumt.
  • Die Stadtbibliothek Landsberg am Lech und das Herkomer Museum bleiben vorerst für Einzelpersonen geöffnet.

Noch gibt es keinen gemeldeten Fall einer Corona-Erkrankung in der Stadt Landsberg am Lech und es wäre schön, wenn dies auch so bliebe. Die Stadt Landsberg am Lech versucht nun mit einigen
Maßnahmen eine Ausbreitung des Virus möglichst zu verlangsamen. Die Karten können an den Stellen, an denen sie gekauft wurden gegen Gutscheine oder der Erstattung des Kartenpreises zurückgegeben werden.
Um die Erreichbarkeit und die Handlungsfähigkeit der Stadtverwaltung über die nächste Zeit hin zu gewährleisten, werden relevante Bereiche nach Möglichkeit aufgeteilt. Einige Mitarbeiter werden daher
in der nächsten Zeit von zuhause aus arbeiten. Das hat zur Folge, dass nicht alle Anträge der Bürger umgehend bearbeitet werden können. Im Bürgerbüro hat aktuell die Wahl am 15. März Vorrang. Bei allen Anliegen, die nicht mit Pass- und
Standeswesen oder der Wahl zu tun haben (z.B. Fischereiausweis, Parkberechtigungen), werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, zu einem späteren Zeitpunkt anzumelden. Ab nächster Woche wird daher ein eingeschränkter Betrieb der Stadtverwaltung stattfinden. Wir bitten um Verständnis, wenn dadurch Verzögerungen und Wartezeiten auftreten. Durch diese Maßnahmen soll die duchgehende Erreichbarkeit der Stadtverwaltung gewährleistet werden.

Am Wahlsonntag findet in der Stadtverwaltung – wie bei den letzten Wahlen auch - keine öffentliche Veranstaltung zur Bekanntgabe der Wahlergebnisse statt. Die Ergebnisse der Wahl können unter www.landsberg.de/wahlen ab 18 Uhr abgerufen werden.

Wie bereits mitgeteilt, bleibt die Stadtverwaltung am Montag, 16. März geschlossen, da davon ausgegangen wird, dass die Auszählung der Stimmen bis weit in die Nacht hinein dauern wird.
Die Situation rund um den Coronavirus ist ernst, aber nicht dramatisch. Oberbürgermeister Mathias Neuner betont, dass es aktuell sinnvoll ist, sich als Stadtverwaltung und Stadtwerke vorzubereiten und Maßnahmen zu ergreifen, die eine weitere Verbreitung des Virus zumindest erschwert. Dies ist leider ohne Einschränkungen nicht möglich. „Wir wollen alles in unserer Macht liegende in die Wege leiten, damit alle Landsbergerinnen und Landsberger bei bester Gesundheit bleiben können und trotzdem die Grundversorgung der städtischen Leistungen gewährleistet ist.“

Informationen zum Coronavirus auf der Homepage der Stadt Landsberg am Lech unter www.landsberg.de/corona oder der Seite des Landratsamts Landsberg am Lech unter www.landkreis-landsberg.de/aktuelles/pressemitteilungen/corona-virus.