Junges Rathaus – Zusatzkonzert wegen großer Nachfrage

Wegen der großen Nachfrage wird das „Pyramidenkonzert“ am Sonntag, den 25. Oktober zweimal stattfinden.


Das reguläre Konzert um 17 Uhr ist bereits ausgebucht, für das Zusatzkonzert um 15 Uhr gibt es noch Plätze. Beide Konzerte dauern jeweils eine Stunde. Dass die Musikerwelt manchmal sehr klein sein kann,
sieht man an der Besetzung des vierten Konzertes der Kammermusikreihe Junges Rathaus. So verbinden die Städte München, Stuttgart, Salzburg und Landsberg am Lech die fünf Musiker Hedwig Gruber,
Franziska Leupold, Florentine Simpfendörfer, Anne Sophie Keckeis und Fabian Kläsener. Von der Bratsche, gespielt von Hedwig Gruber, ausgehend wird eine Klangpyramide gebaut, die von Garth Knox über
Mozart und Dvořák bis zum großen Klarinettenquintett von Johannes Brahms reicht. Wie die Klangpyramide mit jedem Instrumentenbaustein wächst, erklären die jungen Musiker für Schüler,
Familien und Musikliebhaber.


Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Musiker wird gebeten. Wegen der Corona-Auflagen ist eine Reservierung erfolderlich mit Angabe der Personen und der Kontaktdaten: kultur@landsberg.de