„Kräuterduft und Klosterwissen“ Schüler gingen im Neuen Stadtmuseum auf Entdeckungsreise durch die alte Apotheke

Auf dem Ferienfreizeitprogramm der Grundschulen in Klosterlechfeld und Prittriching stand „Kräuterduft und Klosterwissen“, eine Führung durch die alte Apotheke des Neuen Stadtmuseums. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler nahmen in den Osterferien an dem museumspädagogischen Programm teil. Dabei konnten die Kinder nicht nur das Apothekenmobiliar inspizieren, sondern auch auf einem Plan herausfinden, wo sich im Jesuitenviertel die ehemalige „Officina“, der Klostergarten und der Krankentrakt befanden.

Die Jesuiten unterhielten seit 1598 die Apotheke im Kolleg, um die eigenen Ordensbrüder zu pflegen. Später entstanden eine Krankenstation und die Krankenkapelle. Die Krankenkapelle der Heilig-Kreuz-Kirche ist üblicher Weise nicht geöffnet, so dass ihr Besuch für die Kinder eine seltene Gelegenheit darstellte. Hier entdeckten sie die Attribute der Heiligen und bei welchen Krankheiten diese früher um Schutz angerufen wurden.
Im Neuen Stadtmuseum stand das Riechen, Probieren und Bestimmen von Pflanzen im Vordergrund. Pfefferminze haben einige Schüler gleich „errochen“, bei Salbei oder Liebstöckel wurde es schon schwieriger. Und was machten Schokolade und Kaffee in der Apotheke? Den Kindern bereitete es sichtlich viel Spaß, in den Schubladen der Apotheke Kräuter zu finden und ihre Blätter, Blüten oder Wurzeln mit den Zeichnungen zu vergleichen, die den Aufbau der Pflanze und ihre heilende Wirkung erklären. Stolz füllten sie das selbstgemachte Fenchelöl in kleine Fläschchen und den Hustentee in Papiertütchen, die mit nach Hause genommen werden durften – aber nicht bevor der eigen gebrühte Pfefferminztee mit Genuss verkostet wurde.


Die Führung „Kräuterduft und Klosterwissen- Eine Entdeckungsreise durch die alte Apotheke“ ist Teil des Museumspädagogischen Programms des Neuen Stadtmuseums für Schulen.
Trotz der Sanierungsplanungen können die verschiedenen Angebote wie gewohnt von Montag bis Freitag gebucht werden. Für die Apothekenführung müssen zwei Stunden eingeplant werden.
Buchung und Information: Neues Stadtmuseum, Von-Helfenstein-Gasse 426, Tel. 08191-128360 oder per E-Mail: neues.stadtmuseum@landsberg.de