Lechpark Pössinger Au: Sanierung der Kneippanlage

Auch wenn es gerade regnet, die nächste Hitzewelle kommt bestimmt! Abkühlung finden Erholungssuchende dann im Lechpark Pössinger Au. Am kühlsten ist es dort in der idyllisch gelegenen Kneippanlage. Da die beliebte Anlage in die Jahre gekommenen ist, wird sie in den kommenden Wochen umfangreich saniert. Anschließend steht sie Kneippenden noch attraktiver zur Verfügung.


Am Kneipp- und am Armbecken werden kleinere Restaurierungsarbeiten durchgeführt. Die Hauptarbeiten finden jedoch auf dem Gelände um das Kneippbecken herum statt. Eine neue Holzbrücke ohne Stolperstellen aus heimischer Eiche und Lärche erleichtert den Zugang auch für Kinderwägen. Zusätzlich werden neue Infotafeln angebracht, der Zugang insgesamt aufgewertet, die Weiher gesäubert und weitere Ruhebänke aufgestellt. Bei den Planungen arbeitete das Städtische Forstamt eng mit dem örtlichen Kneippverein Landsberg am Lech e.V. zusammen.


Die Maßnahmen werden in unterschiedlichen Bauzeiten durchgeführt, so dass keine längeren Sperrungen notwendig sind. Jeweils zu den Wochenenden soll das Gelände immer vollkommen zugänglich sein. Die
erste Sperrung wird voraussichtlich in der nächsten Woche erfolgen.


Möglich macht diese umfangreiche Sanierung eine Förderung der Regierung von Oberbayern mit dem Sonderprogramm „Touristische Infrastruktur – Kneipp-Anlagen“ anlässlich des 200-jährigen Geburtstags
von Pfarrer Sebastian Kneipp.


Das Naherholungsgebiet Lechpark Pössinger Au ist Ziel zahlreicher Erholungssuchender aus Landsberg sowie von Touristen. Das natürliche Erholungsangebot ist besonders für Familien ein ideales Ausflugsziel
und zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt laden zur Nutzung ein. Vor wenigen Wochen wurde der sanierte Wasserspielplatz eröffnet. Das Team des Städtischen Forstamts freut sich nun, dass bald auch das Kneippen im Lechpark noch schöner wird.