Lieder und Balladen: Mathias Hausmann und Gerold Huber gastieren beim nächsten Rathauskonzert am 5. Mai

Mathias Hausmann ist einer der interessantesten jungen Sänger auf internationalen Bühnen. Aktuell ist er als Mozarts „Don Giovanni“ im Staatstheater am Gärtnerplatz zu erleben. Seine Gesangsausbildung absolvierte er unter anderem am Royal College of Music in London. Mathias Hausmann gastierte bei den Salzburger Festspielen, dem Edinburgh Festival und dem London Handel Festival, um nur einige zu nennen. Er arbeitete mit Dirigenten wie Daniel Barenboim und Helmuth Rilling zusammen und war zu Gast mit Liederabenden und Konzerten unter anderem in Wien, New York, Los Angeles, Washington DC und Mailand.

Für seinen ersten Auftritt in Landsberg am Lech konnte Mathias Hausmann den international renommierten Pianisten und zweimaligen Echo- Preisträger Gerold Huber als Partner gewinnen.
"Gerold Huber, nicht nur ein gefragter Liedbegleiter, sondern ein brillanter Pianist, spielte mit Tiefgang und Ausdruck und technisch hervorragend.“ So oder so ähnlich urteilt die Presse immer wieder enthusiastisch über Gerold Huber als Liedbegleiter. In dieser Rolle ist er regelmäßig zu Gast bei Festivals wie den Salzburger Festspielen oder dem Rheingau Musik Festival und in den wichtigsten Konzertsälen wie der Londoner Wigmore Hall, im New Yorker Lincoln Center oder der Carnegie Hall.

Bei ihrem ersten gemeinsamen Konzert interpretieren die beiden Künstler im Landsberger Rathausfestsaal Balladen und Lieder von Franz Schubert, Carl Loewe und Franz Liszt.
Das Rathauskonzert am Sonntag, 5. Mai beginnt um 18 Uhr. Die Werkeinführung ist um 17.30 Uhr. Tickets sind erhältlich im Theaterbüro, Reisebüro Vivell und online: www.rathauskonzerte-landsberg.de