Live im Park – Summer-open-Air mit MoonSurfer und DOC Roberts

Auf ihrer Exkursion zur Erde machen die fünf Jungs von „MoonSurfer“ Station im Herkomer Park und bescheren den Besuchern des Summer-open-Airs am 5. Juli ab 19 Uhr mit Akustik- und E-Gitarren, Schlagzeug, Bass und Stimme mit durchaus bodenständigem und erdigem Klang ein fettes Bundle außergewöhnlicher, „gigalaktischer“ Momente.

Rockig geht es um 20 Uhr weiter „Auf dem Weg ins Glück“ mit der wiederformierten Band „DOC Roberts“, die schon in den 90ern in der Gegend Landsbergs und auch überregional tourte. Nach ein paar ruhigeren Jahren setzen die DOCs jetzt mit solide gezimmertem Sound und deutsch-sprachigen Rocksongs in klassischer Triobesetzung (g, b, d, v) zum „musikalischen Höhenflug“ an – dabei bleibt der moralische Zeigefinger unten und ist ausgelastet mit Fingerpicking und „simply Rock ’n’ Roll“.

Bei verlängerter Öffnungszeit bis 19 Uhr kann das Herkomer Museum an diesem Tag zu ermäßigtem Eintritt besucht werden.
Getränke und Imbiss gibt es am Verkaufsstand auf dem Gelände und im Herkomer Café.

Änderungen werden rechtzeitig auf der Homepage des Museums unter www.herkomer.de bekannt gegeben. Live im Park, das Summer-open-Air des Herkomer Museums, findet nur bei gutem Wetter statt. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 12. Juli. Veranstalter ist die Herkomerstiftung.