Musik auf Rädern - DON GIOVANNI wird auf dem Georg-Hellmair- Platz aufgeführt

Die gemeinnützige Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, München lädt zu einer Opernaufführung unter freiem Himmel am Donnerstag, 4. Juli um 17 Uhr ein. Die Aufführung findet mit Unterstützung der Stadt Landsberg am Lech und der VR Bank Lech-Ammersee eG auf dem Georg-Hellmair-Platz in Landsberg am Lech statt. Sie dauert ca. 1,5 Stunden und ist für alle kostenlos. Die finanziellen Mittel werden größtenteils von der Stiftung getragen; Spenden sind dankend erwünscht.


Mit der Oper im Taschenbuchformat gelingt es, die „große Oper“ sehr authentisch und nah im Kleinen erleben zu können: Ein Streichquartett und ein Akkordeonist als „Orchester“ und fünf Gesangssolisten bringen alle wesentlichen Arien und Ensembleszenen des Werks auf die Bühne. Darüber hinaus erklärt die lebendige, publikumsnahe und informative Moderation von Musikdirektor Johannes Erkes (Viola) die gesamte Handlung und bietet sowohl für „Opernneulinge“ als auch für “Operngeübte” jeden Alters Interessantes zum Werk, den handelnden Figuren und dem Komponisten. Im besten Sinne: Oper für Jedermann!


Don Giovanni:
Seit der Uraufführung 1887 in Prag zieht Mozarts Meisterwerk um Don Giovanni als kaum fassbaren Helden die Menschen in seinen Bann. In dem psychologisch ausgefeilten Drama ist Don Giovanni einerseits der ewige Verführer, dem keine Frau widerstehen kann, und andererseits der gefühllose Egoist, der sehenden Auges in sein Verderben läuft.
Don Giovanni gönnt sich jede Freiheit: Neuer Tag, neue Frau, scheint sein Motto. Donna Elvira ist bereits Geschichte, Donna Anna überfällt er in ihrem Zimmer, Zerlina will er kurz vor ihrer Hochzeit verführen. Dabei schreckt er selbst vor „Kollateralschäden“ nicht zurück – mit Hilfe seines Dieners Leporello kommt Don Giovanni jedesmal um Haaresbreite davon. Drei Frauen und zwei Männer verfolgen daraufhin diesen Mann, bis endlich eine höhere Macht für Bestrafung und Vernichtung sorgt!


Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Festsaal des Historischen Rathauses statt.
Die Entscheidung, ob die Veranstaltung im Freien stattfinden kann, wird ab 15 Uhr online auf www.kulturinlandsberg.de, auf facebook/kulturinlandsberg und auf Plakaten bekanntgegeben. Da die Platzkapazität im Festsaal begrenzt ist, erfolgt der Einlass nur mit Ticket. Diese werden bei „Schlechtwetter-Entscheidung“ ab 16 Uhr im Historischen Rathaus kostenlos ausgegeben.