Öffentlicher Bücherschrank auf dem St.-Ulrich-Platz

Mit einer kleinen Feier wurde ein weiterer Bücherschrank in Landsberg eingeweiht: Am St.-Ulrich-Platz können ab sofort Bücher herausgenommen und gelesen, mit nach Hause genommen oder wieder zurückgebracht werden. Wer zuhause gut erhaltene Bücher weitergeben möchte, kann diese einfach in den Bücherschrank stellen. Wie schon an der Bushaltestelle am Landsberger Hauptplatz funktioniert der Bücherschrank kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten.


Die Landsberger Autorin Uschi Pfaffeneder war bei den Feierlichkeiten zur Einweihung des neuen Bücherschrankes mit dabei und las dem Publikum spannende Auszüge aus drei Werken ihres Liccaratur-Verlags vor. Für die musikalische Umrahmung sorgten Schülerinnen und Schüler der Städtischen Sing- und Musikschule mit Saxofon- und Klarinettenklängen. „Die Betreuung des Bücherschranks übernehmen zwei Damen aus der Nachbarschaft, denen ich herzlich für das freiwillige Engagement danke“, sagte Stefanie Auer vom Quartiersmanagement Landsberg-West. Mehr Informationen zu der Arbeit des Quartiersmanagements im Landsberger Westen sind unter www.quartierleben-landsberg.de aufgeführt.


Der Bücherschrank wurde vom Quartiersmanagement Landsberg West initiiert.