Rathauskonzerte – der Vorverkauf für die neue Saison hat begonnen

Klassikfreunde aufgepasst – die Rathauskonzerte starten in die neue Saison 2022/23. Ab Oktober sind im Festsaal des Historischen Rathauses fünf wunderbare Ensembles mit interessanten und hochkarätigen Programmen zu erleben. 

Am Anfang der Konzertreihe steht gleich ein ganzes Wochenende im Zeichen der Musik. Am Samstag, 22. Oktober, 18:00 Uhr gastiert das Saxophon-Quartett clair obscur mit „Erinnerungen in 6 Bildern“ von Astor Piazzolla in Landsberg. Das Ensemble gehört seit vielen Jahren zu den renommiertesten Quartetten seiner Art. Der ganz eigene Sound, das traumwandlerische Zusammenspiel nach bald 20 Jahren ununterbrochener Ensemblearbeit und ihre Spielfreude, Lockerheit und Humor geprägten Auftritten machen jedes Konzert von clair obscure zu einem Erlebnis.

Am Sonntag, 23. Oktober, 15:00 Uhr nimmt das Familienkonzert „Amatis Traum“ die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine Reise in die geheimnisvolle Welt der Violine. Das Konzert ist mit dem Gitarren-Duo Gruber & Makler, Key Thomas Märkl auf der Violine und Alex Dorow als Sprecher ein sinnlich musikalisches Erlebnis für die ganze Familie.

Weiter geht es am Freitag, 10. Februar, 20:00 Uhr (Werkeinführung 19:30 Uhr) mit dem Duo Tal & Groethuysen und ihrem Programm „About Mozart“. Die israelische Pianistin Yaara Tal und ihr deutscher Partner Andreas Groethuysen bilden heute eines der weltweit führenden Klavierduos und konzertieren in den renommiertesten Veranstaltungsrahmen. Ein besonderes Markenzeichen von Tal & Groethuysen ist die Kreativität in der Gestaltung der Programme, in denen auch immer wieder zu Unrecht vernachlässigte Schätze des Repertoires zu neuer Geltung kommen.

Am Sonntag, 19. März,18:00 Uhr (Werkeinführung 17:30 Uhr) steht einer der beiden künstlerischen Leiter der Landsberger Rathauskonzerte Franz Lichtenstern selbst auf der Bühne. Im Konzert spielt der Landsberger Cellist zusammen mit David Schultheiß, dem Konzertmeister der Bayerischen Staatsoper und der Pianistin Tomoko Nishikawa in wechselnden Besetzungen Musik von Debussy, Poulenc und Webern und die berühmte, aber selten gespielte Triofassung der „Verklärten Nacht“ von Arnold Schönberg.

Zum Saisonabschluss spielt am Sonntag, 7. Mai, 18:00 Uhr (Werkeinführung 17:30 Uhr) das Trio Tempestoso Werke von Ravel, Piazzolla, Slater und Fagerlund. Die Mitglieder des slowenischen Musikertrios – die Akkordeonistin Sanja Mlinarič, der Klarinettist Andraž Golob und der Cellist Urban Megušar – konzertieren europaweit. Die überraschende Breite ihren Repertoires hat einen klar definierten Kern: Sei es Haydn, Ravel, Stravinsky oder Komponistinnen und Komponisten unserer Zeit - Trio Tempestoso stellt durch ihre ungewöhnliche Besetzung ein besonderes 
Erlebnis vor und ermöglicht durch die hochwertige Interpretation die klassische Musik immer neu zu entdecken. 

Alle Konzerte finden im Festsaal des Historischen Rathauses in Landsberg am Lech statt. 
Karten im Vorverkauf sind ab sofort im Theaterbüro (Schlossergasse 381), über das Reisebüro Vivell (Hauptplatz 149) und online unter www.rathauskonzerte-landsberg.de erhältlich, Restkarten soweit verfügbar an der Abendkasse. 
Bei der Buchung eines Abos wird eine Ermäßigung von 10 Prozent auf den Normalpreis gewährt. Abos sind exklusiv buchbar über das Kulturbüro der Stadt Landsberg am Lech – Kontakt über www.rathauskonzerte-landsberg.de oder telefonisch unter 08191 / 128 – 308 (Montag – Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr).