Sanierung Kunstrasen und Allwetterplatz am Sportzentrum

17.01.2019 Sanierung Kunstrasen und Allwetterplatz am Sportzentrum

Um die Verkehrssicherheit und den genauen Umfang der für 2019 geplanten Sanierung des Kunstrasenplatzes abschätzen zu können, wurde Ende 2018 ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das Gutachten hat starke Schäden wie Fußfangstellen, Unebenheiten, Fehlstellen im Belag und vollständige Abnutzung des Belages festgestellt, sodass eine weitere Nutzung des Kunstrasenplatzes nicht empfohlen wird.

Für 2020 war bereits die Sanierung des Allwetterplatzes eingeplant, der auch schon starke Abnutzungserscheinungen aufweist. Der konkrete Sanierungsaufwand kann allerdings erst festgestellt werden, wenn die oberen Schichten abgetragen wurden und genaue Aussagen über den Zustand des Untergrundes getroffen werden können. Um Synergien bei der Ausschreibung, der Planung und der Sperrzeit der beiden Plätze nutzen zu können, wird dem Stadtrat in einer der nächsten Sitzungen empfohlen, die Sanierungen beider Plätze schon 2019 durchzuführen.

Für die Nutzer der beiden Sportflächen bedeutet dies allerdings, dass sowohl der Allwetterplatz wie auch der Kunstrasenplatz voraussichtlich bis Ende des Jahres nicht zur Verfügung stehen wird. Die Nutzer des Kunstrasenplatzes wurden bereits über die Sperrung informiert. Oberbürgermeister Mathias Neuner wird sich nächste Woche über die Situation vor Ort informieren, um dem Stadtrat dann fundiert Auskunft über die anstehenden Maßnahmen zu geben. „Wir wollen die beiden Plätze für die Vereine und den Breitensport schnell sanieren, um den Sportlern wieder gute und geeignete Sportflächen zur Verfügung stellen zu können“ betont Oberbürgermeister Mathias Neuner.