Sparkasse Landsberg-Dießen spendet 10.000 Euro für den Ausbau der digitalen Infrastruktur der vhs Landsberg

Für den Ausbau der digitalen Infrastruktur der Volkshochschule Landsberg überreichte Thomas Krautwald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Landsberg-Dießen, vor Kurzem einen symbolischen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an deren Leiterin Silvia Frey-Wegele. So wurden von der großzügigen Unterstützung bereits die ersten Seminarräume der vhs in der Hubert-von-Herkomer-Straße mit Großbildschirmen, Laptops, Kameras, Lautsprechern und Mikrofonen neu ausgestattet.

„Unsere vorhandenen Medien sind veraltet und genügen den modernen Anforderungen nicht mehr. Mit der neuen Hardware in unseren Seminarräumen können wir ein breiteres Angebot an Kursen bieten sowie den Unterricht deutlich effektiver gestalten – sei es bei reinen Onlinekursen, als Unterstützung im Präsenzunterricht sowie auch in Hybridkursen“, berichtet die Leiterin der vhs.

Auch wenn an der vhs derzeit wieder Präsenzkurse möglich sind, nehmen nach Auskunft von Frey-Wegele viele die Möglichkeit der hybriden Kursteilnahme wahr. Dies sind vor allem Personengruppen, die sich in Quarantäne befinden, auf einen barrierefreien Zugang Angewiesene, Mütter oder auch Väter, die bei den Abendkursen auf keinen Babysitter zurückgreifen können oder auch Menschen, die sich beruflich unter der Woche in den Abendstunden auswärtig von Landsberg aufhalten.

„Wir freuen uns, die vhs Landsberg mit unserer Spende beim Ausbau der digitalen Infrastruktur unterstützen zu dürfen - ist dies doch eine sinnvolle Investition in das Bildungsangebot, das Landsbergs Bürgerinnen und Bürgern zukünftig optimiert nutzen können“, erklärt Thomas Krautwald.