Unbekannte randalieren auf Spielplätzen

In den letzten Nächten wurde vermehrt auf Spiel- und Boltzplätzen in der Stadt Landsberg am Lech randaliert. Unbekannte Vandalen trafen sich dort an den späten Abenden und hinterließen Müll, Zigarettenstummel und Glasscherben. Außerdem wurden Spielgeräte mit radikalen Parolen beschmiert und Lampen umgetreten. Einher ging die Zerstörungswut mit Lärm und lauter Musik. Etliche Anwohner wurden so in der Nachtruhe gestört.

  • Anfang Juli wurden nach einem Fest in Reisch zahlreiche Leitpfosten zwischen Reisch und Pürgen zum Teil mit Sockel herausgerissen. Das Orstschild wurde umgetreten.
  • Im „Mehrgenerationenpark“ wüteten Unbekannte am vergangenen Wochenende lautstark. Am nächsten Tag war der Platz übersäht mit Zigarettenstummeln und Scherben. Ein Spielhaus wurde mit radikalen Parolen beschmiert und Lampen umgetreten.
  • Ebenfalls in dieser Woche kam es zu einem Vorfall blinder Zerstörungswut auf dem Bolzplatz in der Bgm.-Dr.-Hartmann Straße. Unbekannte zerschlugen zahlreiche Flaschen. Die Glasscherben waren auf dem kompletten Platz verteilt. Ein Nutzen des Platzes war erst nach der Säuberung möglich.
  • Auch in dieser Woche machten es sich Unbekannte abends auf einer Parkbank am Römerhang gemütlich. Die Hinterlassenschaften waren am nächsten Tag kein schöner Anblick: leere Schnapsflaschen und diverser Unrat.

Die Stadt appelliert dringend, Spielplätze und generell alle öffentlichen Plätze sauber zu halten und städtisches Eigentum nicht zu zerstören. Vor allem Glasscherben auf dem Boden sind eine große Gefahr für Mensch und Tier. Die Reinigung und der Unterhalt der Flächen stellen einen erheblichen Aufwand dar. Die Anwohner werden von der Stadt Landsberg am Lech gebeten, bei Lärmbelästigungen oder Sachbeschädigungen in der Nacht umgehend die Polizei zu verständigen und die Stadt Landsberg am Lech zu informieren.

Alle Spielplätze werden regelmäßig, je nach Lage und Größe zum Teil auch mehrmals die Woche, von Reinigungskräften des Bauhofs aufgesucht und sauber gemacht. Mindestens einmal die Woche sucht der Spielplatzkontrolleur die Spielplätze auf und überprüft den Zustand der Spielgeräte. Am Spielplatz am Quartierspark wird sogar zweimal in der Woche kontrolliert.

Die aufgeführten Fälle wurden bei der Polizei angezeigt und es wird gegen Unbekannt ermittelt. Um sachdienliche Hinweise wird gebeten.