vhs-Führung: Amerikanische Kunst - Museum Brandhorst, Pinakothek der Moderne

Die Volkshochschule Landsberg am Lech hat das Studium Generale zum Thema „Amerika“ gestartet.
Eine Vielzahl an interessanten Vorträgen aus verschiedensten Bereichen können noch bis Februar besucht werden.
Diese Veranstaltung aus dieser Reihe ist eine Führung durch die Pinakothek der Moderne und das Museum Brandhorst und findet am Sonntag, den 06.01.2019 in München statt.
Nach dem zweiten Weltkrieg rückten die USA zum ersten Mal an die oberste Stelle internationaler Kunstentwicklung. Angeregt durch die Einflüsse europäischer Exilanten und die dadurch globalisierte Avantgardebewegung, bemühten sich zunehmend auch europäische Museen um das Sammeln amerikanischer Kunst. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen waren hierbei Vorreiter, zusammen mit einigen privaten Sammlern wie Ludwig und Brandhorst in Köln.
Durch die Pinakothek der Moderne und den Bau des Brandhorstmuseums in München, gibt es in unmittelbarer Nähe herausragende Beispiele amerikanischer Kunstentwicklung, unter anderem mit jeweils über 170 Werken die größte Warhol- und Twomblysammlung außerhalb der USA. Abhängig von der aktuellen Hängung werden die ausgestellten Werke innerhalb der Führung in einen Kontext gebracht.
Die Führung von Uhrte Ehlers ist als Ergänzung zum Vortrag „Amerikanische Kunst im 20. Jahrhundert“ gedacht. Der Vortrag ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Führung. Der Eintrittspreis für das Museum in Höhe von 1,00 EUR ist nicht in der Kursgebühr enthalten.
Die Führung findet am Sonntag von 15.00 – 16.30 Uhr in München statt. Treffpunkt ist am Informationstresen in der Pinakothek der Moderne.
Anmeldungen sind online möglich über www.vhs-landsberg.de, telefonisch unter 08191 128-111 oder persönlich in der vhs Geschäftsstelle, Hubert-von-Herkomer-Str. 110, 86899 Landsberg am Lech.