Zentrales Anmeldewesen KIVAN für Landsberger KiTas

Zentrales Anmeldewesen KIVAN für Landsberger Kindertageseinrichtungen startet

Ab dem 1. Oktober 2018 erleichtern sich die Anmeldemodalitäten für Eltern, die ihre Kinder in einer der Kindertageseinrichtung in der Stadt Landsberg am Lech anmelden wollen.

Das Suchen und Anmelden des Kindes für den Platz in einer Kinderkrippe oder einem Kindergarten erforderte bisher von Eltern viel Eigeninitiative. Sie mussten sich telefonisch und persönlich bei den einzelnen Trägern erkundigen, welche Betreuungsformen in der Einrichtung geboten wird, wann eine Aufnahme möglich und ob die Anmeldung für das Kind auch eingegangen ist.
Im Gegenzug dazu gestaltete sich bei der Stadtverwaltung die Bedarfsplanung umständlich. Die Anmeldungen wurden manuell zusammengetragen und verarbeitet. Der Abgleich der Mehrfachanmeldungen mit den verschiedenen Trägern war sehr aufwendig. Eine tagesaktuelle und verlässliche Auskunft über freie Plätze war nicht möglich.

Mit der Einführung einer zentralen Anmeldung über das System „KIVAN“ bekommen die Eltern eine Übersicht über das bestehende Angebot aller städtischen, kirchlichen und sonstigen freien Träger sowie eine zentrale Anmeldemöglichkeit bzw. einen Ansprechpartner.

Mit einem Klick zur Anmeldung - so funktioniert es: www.kitaplatz-landsberg.de
KiVAN, die neue Anmelde- und Verwaltungssoftware der Firma Lecos GmbH mit Sitz in Leipzig ermöglicht es den Eltern jederzeit, sich im Internet umfassend über das Angebot aller Landsberger Einrichtung zu informieren. Außerdem können sie ihr Kind damit ganzjährig für einen Krippen- oder Kindergartenplatz anmelden. Über die Onlineplattform auf www.kitaplatz-landsberg.de können die Eltern über ein Loginverfahren nach der passenden KiTa suchen und das Kind sofort in bis zu drei Wunscheinrichtungen anmelden. Mit Eingang dieser Bedarfsmeldung wird das Kind auf einer zentralen Warteliste geführt. Eine Bedarfsmeldung bedeutet jedoch nicht, dass das Kind auch aufgenommen wird. Unter dem Jahr werden die Eltern bei einem verfügbaren Platz sofort informiert.


Für die Zusage zum KiTa-Start im September 2019 bleibt es bei dem bisherigen Verfahren der Rückmeldewoche, das zwischen der Stadt Landsberg am Lech und den Trägern der Kindertages-einrichtungen so abgestimmt ist. Alle Kindertageseinrichtungen versenden anschließend per Kivan in der Woche vom 18. – 22. März 2019 die Zusage der Plätze für das Kinderbetreuungsjahr 2019/2020. Eltern haben dann bis 1. April 2019 Zeit, verbindlich ihre zugesagten Plätze zu bestätigen. Reagieren die Eltern nicht auf die Zusage oder sagen diese ab, werden die Plätze im jeweiligen Nachrückverfahren aufgefüllt.
Für die Verwaltung bringt die Software ebenfalls Vorteile: Sie hat einen aktuellen Überblick über alle freien und belegten Plätze. So ist die zentrale Onlineplattform zeitgemäß, zeitsparend und bedienerfreundlich für die Eltern und die Verwaltung.


Die Vergabe der Plätze wird gemeinsam koordiniert; das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern sowie die Wünsche und Vorstellungen der Träger bzw. der Einrichtungen werden berücksichtigt.
Die abschließende Entscheidung über die Aufnahme und den Abschluss eines Betreuungsvertrags liegt nach wie vor bei der Einrichtung bzw. deren Träger. Weiterhin finden auch der Tag der offenen Tür, das Kennenlernen und das Aufnahmegespräch, das durch die Leitung durchgeführt wird, in den Einrichtungen statt.