Zugang Lechpark Pössinger Au wieder über das Klösterl möglich

Gute Nachrichten für die Besucher der Lechparks Pössinger Au. Nach neun Monaten Bauzeit für den Hochwasserschutz an der Karolinenbrücke, Ufermauer Ost kann nun der Zugang über das Klösterl für Fussgänger und Fahrradfahrer geöffnet werden. Ab Freitag, 26.06.2020 mittags ist der Zugang bis zum Wildgehe wieder über den Uferweg möglich.


Für Besucher ist es wichtig zu wissen, dass der Weg am Lech entlang nur bis zum Eingang Gatter Wildgehege und im weiteren Verlauf durch das Wildgehege nutzbar ist.


Die weiterführende Wegstrecke am Lechs in Richtung Pitzling ist aufgrund der Rückbau- und Wiederherstellungarbeiten noch bis längstens Ende Juli gesperrt.


Alternativ kann der Weg durch den oberen Ausgang Lechpark Richtung Pößing genutzt werden. Von dort kann die gesperrte Straße (Rodelbahn) gequert werden. Im Anschluss gelangt man wieder zum Uferweg Richtung Teufelsküche bzw. weiter nach Pitzling.


Besucher der Teufelsküche und des Lechparks Pössinger Au werden dringend gebeten, die Zufahrtsstraße vom Campingplatz in Richtung Lech während der letzten Bauphase nicht zu nutzen. Ein zu frühes Befahren des Weges würde Oberflächenschäden verursachen.