Soziale Stadt

Landsberg-West im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm

Seit Dezember 2014 ist das Quartier der Sozialen Stadt Landsberg West im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen.
Das heißt die Stadt Landsberg am Lech kann für Projekte, die der Stabilisierung und Aufwertung des Gebiets dienen, finanzielle Zuschüsse (Förderungen) des Bundes und des Freistaats Bayern beantragen.
Mit den Fördermitteln soll ein Beitrag zur Erhöhung der Wohnqualität und Nutzungsvielfalt, zur Verbesserung der Generationengerechtigkeit der Quartiere und zur Integration aller Bevölkerungsgruppen geleistet werden.

Verpflichtende und planerische Grundlage der Programmdurchführung stellt das Teilräumliche Entwicklungskonzept Landsberg West vom November 2014 dar (vgl. § 171e Absatz 4 BauGB). Darin werden alle Handlungsfelder, die im Programmgebiet wichtig sind, betrachtet und verknüpft. Handlungsfelder sind die Bereiche Verkehr, Grünstrukturen, Wohnen und Nahversorgung sowie Bildung, Nutzung der Bildungsräume für die Öffentlichkeit sowie Belange des demographischen Wandels und des Klimaschutzes.

Bereits im Stadtratsbeschluss am 10.12.2014 wurden folgende Projekte und Sanierungsmaßnahmen als Schwerpunkte im Gebiet der Sozialen Stadt festgelegt:
a) Verkehr:
- Haltestelle DB (Verbindung über die Bahn)
- Entzerrung Augsburger Straße
b) Städtebau:
- Offene Schule (Freiraum, Quartierszentrum)
- Pater-Rupert-Mayer-Platz
c) Grün:
- Verbindung über den Lech verbessern (bei Autobahnbrücke)
- Erhalt der Lechterrassen

Das Programmgebiet Soziale Stadt Landsberg West

Das Fördergebiet ist durch Beschluss der Gemeinde nach § 171 e Absatz 3 BauGB räumlich abzugrenzen. In Landsberg am Lech umfasst das Programmgebiet gem. Beschluss des Stadtrats vom 10.12.2014 das Gewerbegebiet südlich der Autobahn bis zum Wohngebiet um den Von-den-Hoff-Platz, die Augsburger Straße sowie die Schwaighofsiedlung.

Aktuelle Maßnahmen und Projekte in der Sozialen Stadt Landsberg West

Unter den folgenden Links finden Sie Informationen zu den aktuell laufenden und abgeschlossenen Maßnahmen und den weiteren Schwerpunktmaßnahmen im Programm der Sozialen Stadt Landsberg West

Weitere Projekte in Planung

  • St. Ulrich Platz
  • Von-den-Hoff-Platz
  • Grünes Band

Was ist „Soziale Stadt“?

Im Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ stehen die Handlungsfelder Soziales, Beschäftigung, Ökologie und Ökonomie gleichberechtigt neben baulichen und städtebaulichen Aufgaben.
Die Fördermittel können für Investitionen in städtebauliche Maßnahmen eingesetzt werden, wobei insbesondere folgende Maßnahmengruppen zu nennen sind:

 

  • Verbesserung der Wohnverhältnisse, des Wohnumfeldes und des öffentlichen Raumes, um das Gebiet städtebaulich aufzuwerten,
  • die Wohn- und Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner zu steigern,
  • Wirtschaftskraft im Quartier zu verbessern und die Sicherheit und Umweltfreundlichkeit zu erhöhen und
  • Verbesserung der Integration benachteiligter Bevölkerungsgruppen.

(vgl. Verwaltungsvereinbarung Städtebauförderung 2014, Artikel 4)
Mehr Informationen zum Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt"