"Erinnerungsort Weingut II"

Führung durch die militärgeschichtliche Sammlung der Bundeswehr


Ab Juni 1944 entstand im Großraum des Landkreises Landsberg am Lech der KZ-Lagerkomplex Kaufering mit elf Außenlagern des Konzentrationslagers Dachau.

Unter Ausbeutung der Arbeitskraft von überwiegend jüdischen Zwangsarbeitern sollten hier unter der Oberbauleitung der Organisation Todt (Deckname Ringeltaube) drei halbunterirdische bombensichere Bunker zur deutschen Flugzeugproduktion entstehen.


Nach gegenwärtigem Wissensstand wurden in zehn Monaten ca. 23.000 KZ-Häftlinge in den KZ-Lagerkomplex Kaufering deportiert. Die Lebens- und Arbeitsbedingungen waren schrecklich und menschenunwürdig.


Während der Führung bekommen Sie einen Einblick in die historische Bunkergeschichte und die heutigen Aufgaben der Bundeswehr vor Ort.

 

Termine:

  • Freitag, 9. Dezember 2022 

Treffpunkt: Pforte Eingang Welfenkaserne, 14.00 Uhr


Preise: € 13,- Erwachsene (Durchführung ab 10 Personen)


Verbindliche Anmeldung jeweils bis Mittwoch 12:00 Uhr