Gerben, Färben, Hämmern

Bäcker, Metzger, Wirte, Brauer, Weber, Färber, Bleicher, Schneider, Gerber, Schuhmacher, Schmiede, Schlosser und Ziegelbrenner prägten das vielfältige mittelalterliche Handwerks- und Gewerbetreiben der Stadt Landsberg am Lech.
Einige wurden gemeinsam angesiedelt, die Metallhandwerker z.B. aus Gründen des Brand- und Lärmschutz an der Ostseite der alten Stadtmauer in der Schlossergasse, die Gerber und Färber, welche fließendes Wasser benötigten, in der Bergstraße und im Hofgraben.
Bedeutend war der Zusammenschluss zu Zünften. Sie regelten u.a. die Ausbildung der Gesellen und Meister und setzten Maßstäbe für die Qualität der Produkte.
Jede Zunft hatte ihren Zunftheiligen und einen Jahrestag am Zunftaltar; in den  Gasthäusern gab es Zunftstuben, Zunftzeichen am Tisch, dort wurden auch die Gesellen frei gesprochen.
Die Bedeutung des Handwerks und des Zunftwesens im Mittelalter sind Ausgangspunkt der neuen Stadtführung, die Sie zu Gassen und Häusern führt, die einstmals vom Handwerk geprägt waren. Heutige, produktive traditionelle Handwerksbetriebe in der Landsberger Innenstadt gewähren Ihnen Einblick in ihr Schaffen.

Termine:    

  • Freitag, 17.05.2019 um 15.00 Uhr
  • Freitag, 19.07.2019 um 15.00 Uhr
  • Freitag, 13.09.2019 um 15.00 Uhr

Treffpunkt: Historisches Rathaus    
Preise: 10,00 Euro Erwachsene, 5,00 Euro Kinder /Jugendliche

Garantierte Durchführung ab 10 Personen.
Verbindliche Anmeldung jeweils bis Donnerstag 12 Uhr