Frauen spenden für Frauen in Not

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Landsberg am Lech, des Inner Wheel Clubs Ammersee und des Initiativkreises Frauenhaus Landsberg

Für eine großzügige Spende der Damen des Inner Wheel Clubs Ammersee in Höhe von 1.250 Euro bedankten sich Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl sowie Margit Däubler vom Initiativkreis Frauenhaus Landsberg jetzt persönlich bei der Past-Präsidentin des Sozialclubs, Anemone Rapp.

„Die Spende ist für unsere Arbeit, von Gewalt betroffene Frauen zu unterstützen, eine große Hilfe“, so die Mit-Gründerin des Initiativkreises, Margit Däubler und ergänzt: „Allein die aktuelle Zahl an Fällen häuslicher Gewalt gegen Frauen (im Jahr 2020 wurden 152 Fälle im Landkreis Landsberg gemeldet) machen deutlich, wie notwendig bei uns die Arbeit für in Not geratene Frauen ist.“

Anemone Rapp freut sich, dass die Spende im Landkreis lebenden Frauen zugutekommt: „Gute Hilfestrukturen wie die des Initiativkreises sind wichtig, denn diese sind Voraussetzung, dass Frauen auch Hilfe annehmen.“

Die Spende setzt sich zusammen aus vom Inner Wheel Club Ammersee veranstalteten Kleidermärkten und einem Benefizkonzert zugunsten dem „Orange Day“, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ – eine am 25. November in Landsberg veranstaltete Aktion. An dem Tag wurde mit einem Infostand vor dem Historischen Rathaus, das eigens dafür am Abend in der Farbe Orange angestrahlt wurde, auf das vielfach tabuisierte Thema aufmerksam gemacht.

Der Inner Wheel Club Ammersee gehört zu einer der weltweit größten Frauen-Service-Organisationen mit über 100.000 organisierten Mitgliedern in mehr als 100 Ländern. Zudem hat Inner Wheel einen Sitz in der UNO. Der IWC Ammersee wurde vor 30 Jahren gegründet und hat seit dieser Zeit viele soziale Projekte, auch im Umkreis, unterstützt.

Der Initiativkreis Frauenhaus Landsberg wurde vor zwei Jahren gegründet und hat sich u. a. zur Aufgabe gemacht, Frauen in Notsituationen wie zum Beispiel mit der Unterbringung in einer „Notwohnung“ Hilfe anzubieten.