Lechwehr

Am Papierbach: 16 SoBoN-Eigentumswohnungen

Am Papierbach: Bezahlbarer Wohnraum für Landsberg

Gute Nachrichten für Landsberger Familien: Der Vertrieb für 16 SoBoN-Eigentumswohnungen für untere und mittlere Einkommensgruppen startet

Sozialer Wohnraum stand für die Stadt Landsberg am Lech und den Projekt- und Quartiersentwickler ehret+klein von Beginn an im Zentrum des Quartieres „Am Papierbach“. Konkret sind 30 Prozent der Wohnfläche für die sozialgerechte Bodennutzung (SoBoN) reserviert. Mit dieser Regelung bieten Stadt und Entwickler umfangreichen bezahlbaren Wohnraum an. Jetzt startet das Bewerbungsverfahren für die nächsten 16 Eigentumswohnungen.

In einem vertraglich vereinbarten Bewerbungsprozess werden die Wohnungen an Familien in niedrigen und mittleren Einkommensgruppen vergeben. Zunächst können Interessierte bei der Stadt, im Referat für Grundstückswirtschaft, ihre Einkommensgrenzen prüfen lassen. Die Stadt bestätigt anschließend die Einhaltung der Einkommensgrenze. Danach können die Interessierten sich beim Vertriebsteam von ehret+klein auf die Wohnungen bewerben. Aus dem Bewerberkreis benennt der Projekt- und Quartiersentwickler drei in Frage kommende Bewerberinnen und Bewerber pro Wohnung. Aus diesen wählt die Stadt nach einem sozialen Punktesystem aus. Dieses berücksichtigt unter anderem die Wohndauer in Landsberg sowie Zahl der Kinder.

Für die Landsberger Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl ist es eine der wichtigsten Aufgaben der Stadt, den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, Wohnraum zu einem bezahlbaren Preis zur Verfügung zu stellen: „Die Stadt Landsberg am Lech hat von Anfang an die Schaffung von sozialem Wohnraum als wichtigen Baustein innerhalb des Quartiers 'Am Papierbach' betrachtet. Die 16 neuen SoBoN-Eigentumswohnungen für untere und mittlere Einkommensgruppen sind ein weiterer Schritt, um diesen wichtigen Bedarf zu decken und Wohnraum und gesellschaftliche Teilhabe für alle in unserer Stadt anzubieten."

Zum Verkauf stehen 16 SoBoN-Eigentumswohnungen zu einem vergünstigten Preis von 4.900 Euro/ m². Es gibt eine 2-Zimmer-Wohnung, acht 3-Zimmer- und sieben 4-Zimmer-Wohnungen, welche an der Spöttinger Straße, in den „Spöttinger Höfen“ (Baufeld A2) liegen. Pro Wohnung sind die nach Stellplatzsatzung notwendigen Stellplätze zum Preis von 34.900 Euro pro Stellplatz zu erwerben. Die Fertigstellung der 16 SoBoN-Eigentumswohnungen ist für Mai 2024 geplant.

Aufgrund der deutlich veränderten Rahmenbedingungen im Bausektor – mit zum Teil deutlich über 50 Prozent höheren Baupreisen im Vergleich zum Zeitpunkt des Baustarts – werden die vergünstigten Wohnungspreise im verträglichen Rahmen den aktuellen Gegebenheiten am Markt angepasst. Hierbei wurde nach eingehender, gemeinschaftlicher Analyse aller projektbezogener Faktoren ein Verkaufspreis von 4.900 Euro/m² zwischen Stadt Landsberg und dem Projektentwickler- und Quartiersentwickler erarbeitet.

„Im Sinne der sozialen Nachhaltigkeit ist es unsere Verantwortung, für ein ausgewogenes Quartier zu sorgen. An dieser Überzeugung halten wir auch im aktuell schwierigen Marktumfeld fest. Wir setzen uns gemeinsam mit der Stadt Landsberg dafür ein, dass Familien mit mittleren und niedrigen Einkommen ihren Traum vom Wohneigentum verwirklichen können“, kommentiert Marius Jung, bei ehret+klein Gesamtprojektleiter des Quartiers „Am Papierbach“.  
Bereits Ende des Jahres 2020 veräußerte der Projekt- und Quartiersentwickler drei
SoBoN-Eigen-Wohnungen an der „Alten Schmiede“ (Baufeld B2). Mit dem Verkauf von über 160 geförderten Mietwohnungen (EOF-Modell) „Am Papierbogen“ (Baufeld A3) und Baufeld C an die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim GmbH wird weiterer bezahlbarer Mietwohnraum geschaffen.

Die SoBoN kommt bei Projekten zum Einsatz, bei denen zusätzliches Wohnbaurecht durch Aufstellung eines neuen B-Planes geschaffen wird. Bereits bei der Planung ist somit ein Prozentsatz des neu zu schaffenden Wohnungsraums als geförderter Wohnungsbau vorzusehen. Ziel der SoBoN ist es, kontinuierlich bezahlbaren Miet- und Eigentumswohnraum für untere und mittlere Einkommensgruppen zu schaffen.

Die Stadt Landsberg hat in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen mit der SoBoN gemacht. Im Juli 2020 optimierte der Stadtrat das Modell nochmals und gestaltete die Grundsätze Angemessenheit, Gleichbehandlung, Transparenz und Ursächlichkeit klarer und nachvollziehbarer.

Informationen zum Bewerbungsprozess der SoBoN-Wohnungen „Am Papierbach“ sind auf der offiziellen Projektwebsite „www.ampapierbach-landsberg.de/sobon “ sowie hier auf der Website hinterlegt.

Bei Fragen zu SoBoN-Wohnungen steht Aurel Wild von ehret+klein per E-Mail sobon-ulp@ehret-klein.de zur Verfügung.

Zur Einkommensberechnung gibt das Referat für Grundstückswirtschaft der Stadt Landsberg am Lech per E-Mail an grundstuecke@landsberg.de gerne Auskunft.
Eine Bewerbung hierfür ist bis zum 31.03.2024 möglich.