QuartierPflege Erpfting

Startschuss für „QuartierPflege“ in Erpfting

Stadt und Landkreis Landsberg am Lech gehen einen innovativen Weg um die Lebensqualität der älteren Menschen zu verbessern

Landrat Thomas Eichinger, Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl und Dr. Florian Kiel, Vorstand der Gesellschaft für Gemeinsinn e.V., haben am 6. Februar 2024 die Kooperationsvereinbarungen für das innovative Konzept „QuartierPflege“ unterzeichnet.

 

 

Damit setzen Stadt und Landkreis einen bedeutenden Schritt zur Sicherstellung der pflegerischen Grundversorgung und zur Bewältigung des Fachkräftemangels im Bereich der Pflege. "QuartierPflege" wird dazu beitragen, zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln und die Versorgung älterer Menschen nachhaltig zu verbessern.

Pilotprojekt im Ortsteil Erpfting

Als erstes Pilotprojekt wird "QuartierPflege" im Ortsteil Erpfting umgesetzt. Hier sollen bestehende Strukturen wie das Seniorenmanagement und die Nachbarschaftshilfe um pflegerische Dienstleistungen erweitert werden. Ziel ist es, eine bedarfsgerechte Versorgung sicherzustellen und innovative Ansätze zu erproben. Vor dem geplanten Start im April werden die kommenden Wochen nun weitere Vorbereitungen getroffen, um sicherzustellen, dass das Projekt reibungslos umgesetzt werden kann.


Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich auf der Website der Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. für einen Newsletter zum Standort Landsberg am Lech anmelden: https://www.quartierpflege.de/landsberg-am-lech
Alternativ besteht die Möglichkeit, sich direkt an das Seniorenmanagement im Ortsteil Erpfting zu wenden: https://erpfting.de/seniorenbuero-erpfting/


Das Bayerische Fernsehen hat in seiner Sendung „STATIONEN – Quartierpflege. Hoffnung im Pflegenotstand“ vom 24.01.2024 über das Pilotprojekt in Landsberg, Ortsteil Erpfting berichtet.