Pater-Rupert-Mayer-Platz

Als eine von zwei Schwerpunktmaßnahmen wurde vom Landsberger Stadtrat in der Sitzung vom 10.12.2014 für das Quartier der Sozialen Stadt Landsberg West im Themenbereich Städtebau die Umgestaltung des Pater-Rupert-Mayer-Platzes festgelegt.

Der Pater-Rupert-Mayer-Platz hat für den Teilbereich des Landsberger Westens wertvolle Potenziale. Mit der vorhandenen Form, der Gestaltung und der Nutzung der öffentlichen bzw. der privaten Freiräume sowie der Gebäude wird dieses Potenzial nur bedingt genutzt. Lage, Bebauungsdichte und Wegeverbindungen legen eine intensivere und vielfältigere Nutzung des öffentlichen Raumes und der angrenzenden Erdgeschosszonen der Gebäude nahe. Die Schwerpunktsetzung liegt hier nicht auf der (Nah-)Versorgung, sondern vielmehr im Bereich des Sozialen: Der Platz sollte zum Treffpunkt, Aktions- und Kommunikationsort für die umgebenden Nachbarschaften werden.

Der Pater-Rupert-Mayer-Platz befindet sich am westlichen Stadtrand von Landsberg, unmittelbar nördlich des Schulzentrums. Im Norden und Süden schließen Wohngebiete, bestehend aus Ein- bzw. Zweifamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern an. Westlich des Platzes schließt Grünland/landwirtschaftliche Fläche an. Im Osten verläuft ein Grünzug („Grünes Band“) in Nord-Süd-Richtung.

Im Rahmen von mehreren Bürgerterminen und Sitzungen der eigens eingerichteten Lenkungsgruppe wurden für den Platz folgende sieben Ziele formuliert:

1.Der Platz soll als Treffpunkt für alle Generationen ausgebildet werden.
2.Der Platz soll als hochwertiger und identitätsstiftender Freiraum gestaltet werden.
3.Der ruhige Charakter des Platzes soll erhalten bleiben.
4.Sicherheit und Orientierung auf dem Platz soll verbessert werden.
5.Die Gestaltung des Platzes soll sich auf die Lage von Sonne und Wind ausrichten.
6.Die verkehrliche Situation am Platz soll verbessert werden.
7.Die Einbindung des Platzes in seine Umgebung soll verbessert werden.

Masterplanung

Zur Umsetzung dieser Ziele im gebauten Raum wurde ein Masterplan angefertigt.
Dieser beinhaltet Grundaussagen zur Gliederung des Platzes durch

  • attraktive Pflanz- und Rasenflächen,
  • unterschiedliche Aufenthaltsbereiche am Brunnen und Sitzgruppen am Rand des Platzes und
  • kleine Plätze für differenzierte Freizeitaktivitäten.

Zum Masterplan

Der nordöstliche und der südwestliche Teilbereich des Pater-Rupert-Mayer-Platzes wurden 2016/2017 unter Berücksichtigung der Zielsetzungen des Masterplans bereits umgestaltet:

Aufwertung des nordöstlichen Eingangsbereichs durch eine höhere Aufenthaltsqualität und zur Belebung des Platzes Einbindung der Außenschankfläche des Café Freiraums: Hierfür müssen drei öffentliche Stellplätze verlegt und ein öffentlicher Stellplatz entfernt werden. Die drei Stellplätze können im verkehrsberuhigten, nördlichen Bereich der Pater-Rupert-Mayer-Straße neu ausgewiesen werden.

  • Verlegung von drei öffentlichen Parkplätzen vom Wendehammer an die Stichstraße
  • Entfernung eines öffentlichen Parkplatzes
  • Entfernung der Sträucher
  • Ausbau der roten Bänke
  • Pflasterung der ehemaligen Parkplätze und des Beetes als ebene Fläche
  • Aufstellen von Sitzgelegenheiten
  • Hochbeete mit Bepflanzung als Windschutz, Sichtschutz zu privaten Gärten und optische Barriere zum Wendehammer

Umgestaltung der südwestlichen Spitze des (zentralen) Pater-Rupert-Mayer-Platzes:

  • Einbau der roten Bänke vom nordöstlichen Bereich zu den Bestandsbänken als zwei Gruppen
  • Ergänzung der beiden Gruppen durch neue Tische und neues Sitzmobiliar
  • Einebnung/Befestigung des Bodenbelags im Bereich der Sitzgruppen
  • Hochbeete zum Windschutz
  • Markierung und Absplitten eines Boule-Feldes auf der Kiesfläche
  • Die Spitze des Platzes durch Pflanzen (bunte Blumen oder Rasen zum Liegen) aufwerten