45. Süddeutscher Töpfermarkt

Der Süddeutsche Töpfermarkt in Landsberg am Lech findet am Samstag, 23. Juli und Sonntag, 24. Juli jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr entlang der St.-Laurent-du-Var-Promenade statt. Zwischen Vater Lech an der Karolinenbrücke und den Herkomeranlagen entsteht eine einzigartige „Töpferallee“. Eingerahmt von alten Bäumen mit Blick auf das Lechwehr und die historische Altstadt bietet der Platz das ideale Umfeld, um Keramikkünstlern und ihren Objekten einen angemessenen Auftritt und eine einmalige Atmosphäre zu verschaffen.


Rund 40 Handwerkerinnen und Handwerker aus ganz Deutschland und dem Ausland präsentieren ihre Töpfereien, Keramiken und Kunstwerke. Das besonders vielfältige Angebot umfasst Unikate, Gefäße, Figuren, Gartenkeramik und Schmuck in verschiedenen Formen, Bemalungen und Glasierungen. Besonderer Wert wird auf qualitativ hochwertige Produkte gelegt.


Eingerahmt wird der Süddeutsche Töpfermarkt von einem ansprechenden Rahmenprogramm. Junge Künstler können ihrer Fantasie beim Kindertöpfern freien Lauf lassen. Keramikbegeisterte haben die Möglichkeit bei der Rakubrand-Vorführung mehr über diese besondere Form der Keramik zu lernen.
Am Samstag gegen 12:00 Uhr wird am Mutterturm der Adam-Vogt-Preis für einen außergewöhnlichen Kunstgegenstand verliehen. Thomas Benirschke bringt am Sonntag mit seiner Zaubertöpferscheibe die Menschen mit den Wurzeln der Töpferei und Keramik in Berührung.
Für musikalische Stimmung auf dem Marktgelände sorgen am Samstag die Windach Musikanten. Gemütlich wird es am Sonntag ab 10:30 Uhr beim Jazz-Frühschoppen mit der 12th Street Jazz Connection. Damit auch kulinarisch kein Wunsch offen bleibt, gibt’s Weißwürste, Brezn und frisch gezapftes Weißbier.
Natürlich wird am ganzen Wochenende für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt: von bayerischen Spezialitäten bis hin zu Räucherfischbrötchen, Currywurst und süßen Leckereien.


Weitere Informationen zum Süddeutschen Töpfermarkt auf www.sueddeutscher-toepfermarkt.de