Runge & Ammon zu Gast bei den Rathauskonzerten

Eigentlich wären sie im März zu Gast gewesen, doch Corona liess es nicht zu: Das Duo Runge & Ammon, das bereits im Oktober 2017 das Landsberger Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss, konnte einen Termin in seinen engen Tourplan einschieben und ist am Donnerstag, 12. November 2020 mit seinem neuesten Programm „RollOverBeethoven – Revolution“ zu erleben.

Mit seinen sinfonischen Werken, vor allem der 9. Sinfonie, deren 'Freude schöner Götterfunken' früh ein weltweiter Hit wurde, erreicht Beethoven bis heute ein Massenpublikum. In Gegenüberstellung mit eigens arrangierten Kompositionen innovativer Ikonen des Rock, Pop und Jazz wie Lennon/McCartney, Jimi Hendrix, Frank Zappa, oder David Bowie entstehen in RollOverBeethoven- Revolution unerwartete Perspektiven der Musik aus über zwei Jahrhunderten und werden zu einem neuen emotionalen Erlebnis.

Als Cellist und Gründer des Artemis Quartetts, ist Eckart Runge seit 15 Jahren von New York über Wien bis Tokyo auf allen großen Podien der Welt präsent. Neben der internationalen Quartettkarriere "wirbt er vielsprachig für Grenzgänge in Tango, Jazz und Filmmusik" (Der Spiegel) und gewinnt mit seinem 1998 gegründeten "celloproject" ein immer breiteres Publikum für klassische Musik.

Zusammen mit dem Pianisten Jacques Ammon präsentiert er heute verschiedene Programme um Tango, Film und Jazz. Die Verbindung von künstlerischem Ernst und kommunikativer Präsentation wird von Zuhörern und Kritik begeistert aufgenommen. Eckart Runge lehrt als Professor an der Universität der Künste in Berlin und der Chapelle Reine Elisabeth in Brüssel.

In Santiago de Chile als Kind Deutsch-Chilenischer Eltern geboren, machte Jacques Ammon 1989 als Preisträger des internationalen "Claudio Arrau" Klavierwettbewerbes zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Seither gastiert er regelmäßig in chilenischen Konzertreihen und Festivals.

In Deutschland ist der in Berlin beheimatete Künstler in bedeutenden Musikzentren zu Gast, im Herbst 2002 Jahres debütierte er in Japan. Ein besonderes künstlerisches Anliegen ist Jacques Ammon die Gegenüberstellung von klassisch-romantischem und lateinamerikanischem Repertoire.

Als Duo arbeiten die beiden Künstler seit über zehn Jahren zusammen und seitdem weltweit unterwegs. Auf Einladung der Witwe Astor Piazzollas, Laura Escalada de Piazzolla, gastierte das Duo 2003 mit "CelloTango" in einem Gedenkkonzert in Buenos Aires.

Eckart Runge und Jacques Ammon sehen ihr künstlerisches Selbstverständnis auch in sozialem und pädagigischem Engagement. So unterstützen sie durch regelmäßige Benefizkonzerte und direktem Engagement vor Ort u.a. Organisationen wie "Jeunesses Musicales Deutschland", "Yehudi Menuhin- Life Music Now" sowie Jugendorchester Projekte in Südamerika.

Rathauskonzert mit Runge & Ammon, Donnerstag 12. November 2020 um 18.30 und 20.30 (je eine Stunde, keine Pause, keine Werkeinführung) im Festsaal des Historischen Rathauses. Tickets ab sofort im Theaterbüro und Reisebüro Vivell. Bitte beachten Sie: Tickets für das abgesagte Konzert im März behalten nicht ihre Gültigkeit, sondern müssen bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie erworben wurden, umgetauscht werden. www.rathauskonzerte-landsberg.de