Herkomer-Konkurrenz

Vom 12. bis zum 15. Juli 2018 gibt es in Landsberg am Lech anlässlich der Herkomer-Konkurrenz wieder besondere Automobile zu bestaunen.
Die Oldtimer-Rallye wurde initiiert vom Landsberger Ehrenbürger Sir Hubert von Herkomer. Herkomer war ein Künstlerfürst, der durch seine Portraitmalerei Weltruhm erlangte. Er war aber nicht nur Maler, sondern widmete sich auch der Architektur, Bildhauerei, Grafik, Musik, Theater und Film. Die Stadt Landsberg am Lech hat ihrem Ehrenbürger vieles zu verdanken. So erfreuen sich noch heute die Besucher am Mutterturm, den er zu Ehren seiner Mutter errichten ließ.
Herkomer war begeistert von dem neuen Fortbewegungsmittel, dem Automobil. Daher initiierte er von 1905 bis 1907 zusammen mit dem Bayerischen Automobilclub die ersten Tourenwagenrallies der Welt, mit dem Ziel, die Ausdauer und Zuverlässigkeit des Automobils unter Beweis zu stellen. Bis heute profitieren wir davon, dass es sein großes Bestreben war, die Entwicklung von sportlichen und strapazierfähigen Tourenwagen zu fördern.
Seit 1997 wurde die Idee neu aufgegriffen, die älteste Tourenwagen-Rallye der Welt, die Herkomerkonkurrenz, im Zweijahresrhytmus durchzuführen.
Und so ist es in diesem Jahr wieder soweit! Rund 60 Teilnehmer nehmen in diesem Jahr an der Oldtimer-Rallye mit Fahrzeugen, die älter als Baujahr 1930 sind teil. Ein einzigartiger Hingucker wird in diesem Jahr mit Sicherheit ein historisches Elektrofahrzeug sein.

Das Programm:
Donnerstag, 12. Juli 2018 von 12.00-16.30 Uhr: Eintreffen der Fahrzeuge am Parkplatz am Mutterturm
Freitag, 13. Juli 2018 ab 9.00 Uhr: Fahrt durch die Heimat Hubert von Herkomers, Start und Ziel am Mutterturm. Zieleinlauf ab ca. 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr.
Samstag, 14. Juli 2018 ab 9.00 Uhr: Fahrt durch das Voralpenland rund um den Lech und Ammersee, Start am Mutterturm. Ab ca. 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr Zieleinlauf und Präsentation der Fahrzeuge im „Parc fermé“ auf dem Hauptplatz


Auf www.herkomer-konkurrenz.de kann schon jetzt ein Blick auf die teilnehmenden Fahrzeuge geworfen werden. Dort sind auch die detaillierten Streckenpläne der Touren ersichtlich.